Vertreterversammlung

Solides Fundament der Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG

Wiederholt überdurchschnittliches Wachstum

Aufsichtsratsvorsitzender Ludwig Nutz
Aufsichtsratsvorsitzender Ludwig Nutz

Für Mitte Juni lud die Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG zur Vertreterversammlung ein. Die anwesenden Vertreter repräsentieren rund 8.000 Mitglieder der Genossenschaft in unserer Region.

Bericht des Aufsichtsratsvorsitzenden

Ludwig Nutz konnte die Mitgliedervertreter und zahlreiche Ehrengäste aus der Politik sowie aus dem genossenschaftlichen Finanzverbund im Veranstaltungsaal der Raiffeisenbank in Teisendorf begrüßen.

Nicht nur im Bankgeschäft verzeichnet die Bank ein Wachstum. Immer mehr Kunden wickeln Ihre Wareneinkäufe über die Lagerhäuser der Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG ab.

Aufsichtsratsvorsitzender Ludwig Nutz berichtete weiters über die Tätigkeit des Aufsichtsrates und über das Ergebnis der gesetzlichen Prüfung.

Jahresabschluss, Lagebericht und der Vorschlag zu Gewinnverwendung wurden geprüft und der Aufsichtsrat stimmte diesen zu. Die positive Beurteilung der Bank durch die externe Prüfung wird durch die Erteilung des uneingeschränkten Bestätigungsvermerks durch den Genossenschaftsverband Bayern e.V. bestätigt.

Regulatorik, Niedrigzinsphase, Digitalisierung

Vorstand Wolfgang Thanbichler
Vorstand Wolfgang Thanbichler ging auf die Herausforderungen des Bankgeschäftes ein.

Vorstand Wolfgang Thanbichler stellte die Herausforderungen für die Genossenschaft aus der überbordenden Regulatorik, der anhaltenden Niedrigzinsphase sowie der Veränderungen aus der Digitalisierung des Umfeldes dar. Für die Raiffeisenbank ist es unerlässlich, sich zukunftsorientiert aufzustellen.

So wurde im Jahr 2017 eine Telefonfiliale mit umfangreichen Öffnungszeiten geschaffen, umfangreiche Weiterbildungen der Mitarbeiter zur Stärkung der Kompetenzen durchgeführt und die digitalen Zugangswege zur Raiffeisenbank ausgebaut.

Insbesondere die Nutzung von Onlinebanking und dem elektronischen Kontoauszug sowie der VR-Banking-App stiegen weiterhin an. Von zentraler Bedeutung ist das Angebot einer ganzheitlichen und bedarfsorientierten Genossenschaftlichen Beratung.

Jahresabschluss 2017

Vorstand Werner Maier
Vorstand Werner Maier

"Wir sind mit der Entwicklung der Marktanteile im Kundengeschäft sehr zufrieden. Unser Haus betreut bilanzielle Kundeneinlagen und Verbundanlagen von knapp 460 Millionen Euro. Dies ist ein Zuwachs von 9,3 Prozent", so Vorstand Werner Maier bei der Vorstellung des Jahresabschlusses.

Im Kreditgeschäft konnte ein Nettozuwachs in Höhe von 11,3 Prozent bei Bank- und Verbundkrediten erreicht werden. Damit wiederholt die Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG ein überdurchschnittliches Wachstum. Bemerkenswert ist dabei, dass die bei der Raiffeisenbank im Jahr 2017 zusätzlich angelegte Gelder vollständig in Kundenkredite ausgereicht wurden.

Das Geld der Kunden bleibt also in der Region. „Es wird durch den Mittelstand, die Landwirtschaft und unsere Privatkunden weiterhin investiert und wir leisten einen erheblichen Beitrag, um dies zu ermöglichen", so der Vorstand.

Das Geschäftsjahr 2017 schloss nahtlos an die bereits gute Entwicklung der vergangenen Jahre an. Die Bilanzsumme ist auf 379 Millionen EUR gestiegen. Besonders erfreulich ist, dass das Wachstum ausschließlich aus dem Kundengeschäft resultiert. Das bestätigt die Qualität der Beratung im Haus und zeigt, dass das Thema „Sicherheit" bei der Geldanlage und eine individuelle Betreuung im Finanzierungsgeschäft unverändert höchste Priorität genießt.

Für die kommenden Jahre rechnet die Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG mit einem deutlichen Rückgang des Zinsergebnisses, bedingt durch die anhaltende Niedrigzinsphase. Insgesamt verbleibt ein Bilanzgewinn in Höhe von 725.000 Euro. Die Ertragslage der Genossenschaft liegt damit im Durchschnitt aller bayerischen Genossenschaftsbanken. Die Vertreterversammlung beschloss anschließend eine Dividendenzahlung in Höhe von 3,0 Prozent auf die eingezahlten Geschäftsguthaben. Mit über 23 Millionen EUR weist die Bank eine solide Eigenkapitalausstattung aus und hat damit die Basis für weiteres Wachstum.

Verwendung des Jahresüberschusses

Siegfried Drexl, Revisionsdirektor des Genossenschaftsverbandes Bayern

Siegfried Drexl vom Genossenschaftsverband Bayern e.V. sprach sein Lob für die Vorträge des Vorstandes aus. Er stellte fest, dass die Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG, wie viele andere Genossenschaften auch, wieder sehr erfolgreich war.

Die Genossenschaften sind die tragenden Säulen der ländlichen Regionen. Dem Aufsichtsrat, der sich aus den verschiedensten Berufsgruppen zusammensetzt, bescheinigte er eine große Kompetenz. Drexl wickelte dann die Genehmigung des Jahresabschlusses ab. Die Verwendung des Jahresüberschusses wurde genehmigt.

Grußwort des Teisendorfer Bürgermeisters

Bürgermeister Thomas Gasser
Thomas Gasser gratulierte zur erfolgreichen Entwicklung.

Thomas Gasser bedankte sich in seinem Grußwort für die Unterstützung der Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG, vor allem auch für die Vereine und im sozialen Bereich.

"Es freut mich, die Bank als Arbeitgeber und Ausbilder in der Region zu haben. Außerdem schätze ich sehr, dass auch sie auch ihre Steuern vor Ort bezahlt. Ich wünsche der Genossenschaft eine weiterhin erfolgreiche Entwicklung!"

Wahl zum Aufsichtsrat

Als Aufsichtsrat einstimmig wiedergewählt wurden Bernhard Kern, Ludwig Nutz sowie Christoph Thanbichler.

Vertreterversammlung Raiffeisenbank Rupertiwinkel eG
Vorstand Werner Maier, Aufsichtsrat Bernhard Kern, Aufsichtsratsvorsitzender Ludwig Nutz, Aufsichtsrat Christoph Thanbichler, Revisionsdirektor Siegfried Drexl vom Genossenschaftsverband Bayern und Vorstand Wolfgang Thanbichler (von links).