Tierschutzbund Traunstein

Anschaffung einer neuen Wärmebildkamera für die Drohne

Jahr für Jahr werden bei Mäharbeiten im Frühling mehr als 100.000 Rehkitze getötet.  Durch den Tod der Rehkitze besteht auch eine große Gefahr für die Nutztiere. Der "Botolismus", ein Bakterium, das durch Fleischfäule im Gras entsteht, führte schon bei vielen Rindern zum Tod.

Um das Leben der Kitze und der Nutztiere zu retten, bietet der Tierschutzring Traunstein kostenlos an, die Wiesen vor dem Mähen mit einer Drohne kostenlos abzufliegen. Die Drohne ist mit einer Wärmebildkamera ausgestattet, um die in dem hohen Gras befindlichen Tiere aus der Luft zu erkennen. Die Wildtiere werden anschließend an den Wiesenrand in Sicherheit gebracht und somit besteht für alle Tiere keine Gefahr.

Wir unterstützen den Tierschutzring Traunstein bei der Anschaffung einer neuen Wärmebildkamera für die Drohne daher gerne mit einer Spende in Höhe von 2.000 €.

Spendenübergabe Tierschutzbund Traunstein
Vorstand Wolfgang Thanbichler, Privatkundenberaterin Elisabeth Koch und Sabrina Augenstein vom Tierschutzring.